Budget-Kopfhörer AKG K 309 im Test

AKG K 309 KopfhörerLange sind die Zeiten vorbei, in denen sich die Hersteller nach Zielgruppen und -klassen den Markt aufteilten. Sennheiser, AKG und auch alle anderen Hersteller haben ihr Produktportfolio mittlerweile auf alle Preisklassen erweitert. So werden Skalierungseffekte bei der Produktion als auch der Entwicklung neuer Kopfhörer genutzt. Für den Endkunden macht es den Markt nicht durchschaubarer – war vor einigen Jahren noch der Markenname genug Hinweis auf die Qualität der Ohrhörer, gilt es nun genauer hinzuschauen.

Dies gilt auch für die Kopfhörer dieses Tests: Die AKG K 309 tragen einen guten Namen und einen noch besseren Preis: Im Fachhandel werden sie für unter 10 € gehandelt, im Internet gibt es sie schon ab 5 €. Kann dieser Preis auch nur ein Mindestmaß an Qualität zulassen?

AKG K 309 Klang und Audioqualität

Die K 309 sind Earbud-Kopfhörer mit einem ungewöhnlichen Design. Wie es sich auf die Klangqualität auswirkt, soll sich zeigen:

Höhen: ⊗⊗

Die K309 geben Höhen sehr ausgeprägt, wenn auch etwas klirrend wieder. Im Orchester-Stück mit einer Geige als Entré kommt kurz Begeisterung auf – für den lockeren Sitz und die halboffene Bausweise kommt viel Dynamik im Ohr an. Allerdings fällt nach ein paar Takten auf, dass die leiseren Töne etwas verlorengehen – ein Tribut an die leichte Bauform und die Charakteristika halboffener Ohrhörer. Schnell wird man verleitet, die Lautstärke anzupassen, wenn es leise zugeht – die Kopfhörer versetzen dann jedoch schnell einen kleinen Schreck, wenn das Orchester aufspielt.

Mitten: ⊗

Was die leisen Höhen vermuten lassen, bestätigt sich bei den lauten Mittentönen: Die AKG K 309 sind Kopfhörer, denen die Mitte nicht liegt. Auch wenn Mittentöne nicht ganz verschluckt werden, klingen sie eher wie hohe Töne, was eine insgesamt schon nicht ausgewogene Dynamik noch verschlechtert. Man fühlt sich an die Lautsprecher von Mobiltelefonen oder kleinen Notebooks erinnert. Der Rockstar klingt mit diesen Ohrhörern eher wie ein Bratschenspieler auf Abwegen.

Tiefen: ⊗

Vollständig zu Hochtönern werden die Ohrhörer von AKG bei der Betrachtung der Bässe. Auch hier bedingen Bauform und Earbud-Design konstruktive Nachteile, doch andere Ohrhörer dieser Art lassen doch mehr Wumms ins Ohr.

Dynamik: ⊗

Doe vorigen Absätze lassen es erwarten: gute Noten in der Dynamik können die K309 nicht erhalten. Klassische Musik ist unterm Strich ok, wenn auch ein Wagner seine volle Wirkung nicht entfalten kann. In keinem Genre können sich die K309 so behaupten.

Passform & Material: ⊗⊗

Die AKG 309 haben wie schon erwähnt eine ungewohnt voluminöse Bauform. Dennoch sind sie federleicht und sitzen so angenehm dezent im Ohr. Die Haptik ist nicht schlecht, mattes Plastik in vielen Farben außen, ein von einem wichen Gummiring umschlossener Lautsprecher – die Optik verspricht da mehr, als die Töne halten können.

Testergebnis AKG K 309 Ohrhörer: ⊗

Lobgesänge kann AKG sich mit diesen Kopfhörern nicht einfahren. Wenn auch billig wie ein halber Kinogang, erhofft man sich mit diesem Branding doch ein kleines Klangwunder. Auch wenn Preis-Leistung unterm Strich vollkommen ok sind, sollte AKG überlegen, was sie ihrem Markennamen so antun.

Eine klare Empfehlung kann den K 309 so nicht ausgeprochen werden. Allerdings sind sie als Ersatzkopfhörer oder zum Radiohören neben der Arbeit durch ihren angenehmen Sitz und die halboffene Bauweise gut zu gebrauchen.

Link zum Hersteller: AKG K 309 Produktseite

Alternativen:

10-20€ mehr ausgeben ist hier die beste Alternative. Im Segment unter 10 € gibt es bessere, jedoch keine guten Kopfhörer.

Musik-Richtungen

Gut geeignet für folgende Musik:

– Klassik mit Schwerpunkten in den hohen Tönen

Weniger geeignet für folgende Musik:

– alles andere

Mobile Nutzung

Der Sitz im Ohr ist angenehm, wirkt aber nicht sehr fest. Da der Klang jedoch keine Freudensprünge auslöst, werden sie auch nicht herausfallen. Besser für ruhige, bewegungsarme Situationen geeignet.

Tags: , , , .

13. März 2010
in budget,Earbud Kopfhörer von ksm - 16:30

2 Kommentare »

  1. Danke für den Test. Ich habe die Kopfhörer auch, ich finde sie ganz ok für den Preis. Klar, mit den anderen hier im Vergleich sind sie kein Bringer, aber sie erfüllen ihren Zweck!

    Kommentar von Michael — 14. März 2010 @ 13:11

  2. […] zum Testbericht AKG K309 […]

    Pingback von Testbericht AKG K 309 verfügbar | Top10Links — 7. Juni 2010 @ 12:02

RSS feed für diesen Eintrag. TrackBack URI

Kommentar abgeben

Mehr zum Thema Budget-Kopfhörer AKG K 309 im Test

    No More Previous Posts


impressum
Informationen und Angebote zu den Themen Manager-Wissen und Management-Wissen, Manager-Fortbildung, Führungskräfte, Karrierehelfer finden und sparen!Preisvergleich & Kostenvoranschlag zu den Themen Gewürze und Scharfe-Gewürze, Gewürz-Rezepte, Gewürz-Lexikon, Abschmecken finden und Vorteile sichern!Einen Vergleich der Angebote zu den Themen Wissenschaft-News und Analysen, Statistiken, Bahn-Verspätung, Statistik finden und vergleichen!Hintergründe & Erklärungen zu den Themen metal und festival, heavy metal, , finden und proftieren!